Wiederverwendung alte Töpfe
Nachhaltigkeit Bienen

Jedes Jahr grüner

Nachhaltigkeit bei Frikarti

Gärtner, so sagt man, ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Hiermit verbindet sich eine Leidenschaft zur Natur. Mit unseren Pflanzen bereichern wir Gärten und Landschaften und schaffen eine naturnahe, lebenswerte Umwelt.

Wir schützen die Moore
Seit Herbst 2014 ziehen wir sämtliche Stauden in einem torffreien Substrat an. Ausserdem nutzen wir unseren Kompost zur Bodenverbesserung sowohl von eigenen, als auch von benachbarten Flächen.

Glyphosat? Bei uns nicht
Wir verzichten in den Betrieben auf den Gebrauch von Totalherbiziden wie Glyphosat. Stattdessen fördern wir die Widerstandsfähigkeit unserer Kulturen durch den Einsatz von natürlichen Mitteln zur Pflanzenstärkung.

WiederverWERTen
Wir verwenden weit über 90% wiederverwendbare Kisten, Trays und Töpfe. Gebrauchte Töpfe transportieren wir zur nahen Stiftung Brunegg. Dort werden sie so sortiert, dass wir sie problemlos wiederverwenden können. Auch alle anderen Stoffe trennen wir konsequent und führen sie den entsprechenden Stellen zu.

Steckdose statt Tankstelle
Der innerbetriebliche Transport erfolgt weitgehend mit Hilfe emissionsarmer E-Fahrzeuge. Diese schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch die Ohren der Mitarbeitenden. Sämtlichen Strom den wir beziehen ist zertifiziert und stammt zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen. Zudem wird der Zubau von neuen ökologischen Anlagen finanziert.

Regenwasser
Regenwasser von Dachflächen und Stellflächen sammeln wir uns speichern es in zwei Teichen. Dieses Wasser wird zum Giessen der Kulturen verwendet und deckt rund 90% unseres jährlichen Wasserbedarfs.